Hoffnung auf den Impfstoff

Sieben Unternehmen und Institute in Deutschland arbeiten auf Hochtouren an Impfstoffen gegen Covid-19, manche Projekte sind schon weit fortgeschritten.

Hoffnung von Milliarden Menschen: Ein Corona-Impfstoff
Hoffnung von Milliarden Menschen: Ein Corona-Impfstoff Leigh Prather - stock.adobe.com

Die Zahl der Covid-19-Impfstoffprojekte steigt rasant. Obwohl der Auslöser der Corona-Pandemie vor Jahresbeginn praktisch unbekannt war, hatten bis 1. Februar 2020 bereits sechs Unternehmen Impfstoffprojekte gemeldet; am 9. März waren es schon 16 und jetzt sind es 115 weltweit. Das gab der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) bekanntgab. Sieben davon werden maßgeblich in Deutschland vorangetrieben, fünf weitere werden aus Deutschland heraus unterstützt.

Diese Unternehmen und Forschungsinstitute in Deutschland arbeiten an eigenen Impfstoffen:

  1. BioNTech aus Mainz entwickelt gemeinsam mit Pfizer einen genbasierten Impfstoff – er ist schon in Phase I der Erprobung mit Freiwilligen.
  2. CureVAc asu Tübingen entwickelt einen genbasierten Impfstoff und will im Juni 2020 in die Testphase mit freiwilligen Patienten gehen.
  3. Prime Vector Technologies ebenfalls aus Tübingen entwickelt einen Impfstoff auf DNA-Basis.
  4. LeukoCare aus Planegg entwickelt gemeinsam mit der italienischen Firma ReiThera und dem belgischen Unternehmen Univercells einen Impfstoff auf Basis von Adenoviren.
  5. ARTES Biotechnology aus Langenfeld im Rheinland entwickelt einen Impfstoff, der Virus-like Particles (VLP) mit zwei Proteinen des SARS-CoV-2 enthält.
  6. IDT Biologika aus Dessau wird Lebendimpfstoff für klinische Studien des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung produzieren
  7. Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig arbeitet selbst an einem weiteren Projekt auf Basis des Masern-Impfvirus.

 

Andere Impfstoffprojekte werden unterstützt von:

  1. Die Universität Gießen forscht im OpenCorona-Konsortium unter Leitung des Karolinska-Instituts (Schweden).
  2. Merck aus Darmstadt unterstützt die Produktion eines Impfstoffs der Universität Oxford – er ist in Erprobung mit Freiwilligen.
  3. Bayer aus Leverkusen will die Produktion eines Impfstoffs unterstützen.
  4. Richter-Helm BioLogics (Hamburg) produziert Plasmide für den Impfstoff von Inovio (USA).
  5. Vibalogics aus Cuxhaven arbeitet im Auftrag an der Bereitstellung eines Covid-19-Impfstoffs für klinische Prüfungen im Herbst 2020.

 

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: