Mit Rahel unterwegs

Die Vloggerin Rahel Klein reist für das Goethe-Institut durch Deutschland und zeigt, wie Menschen ihre Städte lebenswerter machen.

Rahel interessiert, was Menschen für ihre Städte tun.
Rahel interessiert, was Menschen für ihre Städte tun. Regine Hader/Goethe-Institut
Presented by:
Logo: Goethe-Institut

Frische Luft, sauberes Trinkwasser, ein Park in der Nähe, nette Nachbarn. Menschen, die füreinander da sind und aufeinander Rücksicht nehmen. Das wünschen sich die Deutschen in ihren Städten. Was tun sie dafür? Und welche Probleme gibt es dabei? Die Journalistin Rahel Klein besucht Städte in Deutschland – und zeigt, wie Menschen sich dafür engagieren, sie lebenswerter zu machen.

In Köln besucht sie zum Beispiel ein Repair-Café und trifft eine Lebensmittelretterin.

In der deutschen Hauptstadt Berlin trifft Rahel die Sozialheldin Anne und besucht die Prinzessinnengärten, ein Urban-Gardening-Projekt mitten im Bezirk Kreuzberg.

In der dritten Folge von „Mit Rahel unterwegs“ war die Journalistin Rahel Klein in Hamburg. Dort besuchte sie einen Zuhör-Kiosk, in dem man immer ein offenes Ohr findet, und ein alternatives Wohnprojekt, das sich für bezahlbare Mieten einsetzt. Seht, was Rahel in der Hansestadt erlebt hat!

© Videos: www.goethe.de