Private Sender in Deutschland

Ob öffentlich-rechtliche oder private Sender – hier finden Sie Programmhinweise und Hintergrundinformationen.

Xavi Arnau/Vetta

Kabel1.de

Innerhalb der Senderfamilie der ProSiebenSat.1 Media AG ist das Programm Kabel1 für Zuschauer über 30 gedacht und bietet mit Spielfilmen, Show-Klassikern und Serien ein vorwiegend auf Unterhaltung ausgerichtetes Programm.

www.kabel1.de

MTV

Der Musiksender MTV bringt seit 1987 Musikvideos in die deutschen Wohnzimmer. Der erste reine Musikkanal feierte 1981 in den USA seine weltweite Premiere. Hier finden Sie das deutschsprachige Internetangebot des TV-Senders, der inzwischen auch eigene Shows im Programm hat.

www.mtv.de

n-tv.de

1992 ging mit n-tv Deutschlands erstes Nachrichtenfernsehen auf Sendung. Gesellschafter hinter dem Spartenkanal ist seit Anfang 2006, die RTL Group.

www.n-tv.de

NICK

Knallbunt und quietschfidel! Die NICK-Bande, bestehend aus den bekanntesten Zeichentrickfiguren des Senders, heißt kleine Besucher auf der Website des privaten Kindersenders NICK willkommen. Seit dem Sendestart im September 2005 verfolgen auch deutsche Kinder die Abenteuer ihrer kleinen Fernsehhelden auf NICK.

www.nick.de

ProSieben.de

„We love to entertain you“ – so lautet das Motto des privaten deutschen Fernsehsenders ProSieben, der seit 2000 zur ProSiebenSat.1 Media AG gehört. Das Fernseh-Vollprogramm läuft rund um die Uhr und ist vor allem für die Ausstrahlung von Spielfilmen und Fernsehserien wie Talk Shows oder Comedy bekannt.

www.prosieben.de

RTL.de

Ein „Mix aus Entertainment und Information“ – darauf setzt RTL, die deutsche Tochter der luxemburgischen RTL Group. RTL startete 1988 als einer der ersten Privatsender Deutschlands sein Programm.

www.rtl.de

RTL II

Dieser 1993 gestartete Ableger aus der RTL-Familie richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Trickfilme und Musikshows sind deshalb neben so genanntem „Reality TV“ zentrale Programmelemente des Senders.

www.rtl2.de

Sat.1 Online

1984 startete Sat.1 den Sendebetrieb, und damit begann das Privatfernsehen in Deutschland. Ob Nachrichten, Magazin, Spielfilm oder Unterhaltungsshow – auf diesem Portal informieren Sie sich über das Spektrum des zur ProSiebenSAT.1 Media AG gehörenden Kanals, über Sendeplätze, Stars und Serien.

www.sat1.de

Sky

Spielfilme ohne Werbeunterbrechungen zeigt Sky gegen Bezahlung: Mit dem Abonnentensender kam 1990 das „Pay-TV“ nach Deutschland. Wer die kodiert über Kabel und Satellit ausgestrahlten Sendungen empfangen möchte, braucht hierfür einen Digital-Receiver. So holen Sie sich nach Wunsch Filme, Sportübertragungen, Serien, Kindersendungen oder Dokumentationen ins Wohnzimmer.

www.sky.de

Super RTL

Kunterbunte Cartoonserien und Shows zum Mitmachen für Kinder, aber auch Spielfilmklassiker und Comedy für Erwachsene stehen auf dem Programm. Super RTL, eine Kooperation der RTL Group und der Walt Disney Company, ging 1995 als Familienprogramm an den Start.

www.super-rtl.de

Verband Privater Rundfunk und Telemedien

Für eine bunte Programmlandschaft: Im Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) engagieren sich Anbieter von Fernsehen, Hörfunk, Tele- und Onlinediensten. Gemeinsam fördern sie den privaten Rundfunk und die elektronischen Kommunikationskanäle. Der VPRT streitet insbesondere für Medienrecht und -politik in Deutschland sowie Europa.

www.vprt.de

VOX

Unterhaltsam informieren: Das möchten die Macher dieses bundesweiten privaten Fernsehsenders mit Standort in Köln. VOX hat eine Auswahl an Magazinen, Dokumentationen und Reportagen im Tages- und Abendprogramm, es gibt Serien und Spielfilme. Der Sender gehört zum deutschen Verbund der RTL Group.

www.vox.de