Musik in Deutschland studieren

Fast alle Musikprofis beginnen ihre Karriere mit einem Musikstudium. Deutschland bietet dafür beste Voraussetzungen.

Das Musikstudium in Deutschland ist international hoch angesehen.
Das Musikstudium in Deutschland ist international hoch angesehen. yolya_ilyasova - stock.adobe.com

In Deutschland gibt es 24 eigenständige Musikhochschulen, neun Hochschulen für Kirchenmusik und viele musikwissenschaftliche Institute an Universitäten. Die Studierenden erwartet eine exzellente Ausbildung, die auch international hoch angesehen ist. An deutschen Musikhochschulen kommt fast jeder vierte Studierende aus dem Ausland.

Der Studienbereich Musik gliedert sich in drei Felder: musikpraktische oder -künstlerische, musikpädagogische und musikwissenschaftliche Studiengänge.

Wie unterscheiden sich diese drei Studienbereiche?

Die Musikwissenschaft wird in der Regel an Universitäten gelehrt. Inhalte sind etwa Grundlagen und Methoden der Musikwissenschaft, Musikgeschichte und musikalische Volks- und Völkerkunde.

Das künstlerische Musikstudium wird vor allem an Musikhochschulen angeboten. Die Studierenden bestimmen ihren Schwerpunkt schon zu Studienbeginn. Sie studieren dann etwa ein bestimmtes Musikinstrument, Dirigieren, Gesang, Instrumentalmusik oder Komposition.

Musikpädagogik kann man sowohl an Musikhochschulen als auch an Universitäten studieren. Neben musikalischen Inhalten wie Rhythmik und Instrumentalkunde stehen pädagogische Inhalte wie Musikvermittlung, -psychologie und Sprecherziehung auf dem Lehrplan.

Wie bewerbe ich mich?

Die Anforderungen sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich, doch eine musikalische Eignungsprüfung ist die Regel. Sie muss einige Monate vor Studienbeginn bestanden werden. Interessenten und Interessentinnen sollten mehrere Instrumente spielen, eine bildungsfähige Stimme besitzen, ein gutes Gehör haben und sich gut mit der Musik- und Harmonielehre auskennen. Das Besondere: Sofern es sich nicht um ein Lehramtsstudium handelt, ist bei außerordentlicher Begabung keine Hochschulreife nötig.

Welchen Arbeitsmöglichkeiten gibt es nach dem Studium?

Absolventen und Absolventinnen arbeiten etwa als Musiker, Dirigenten, Komponisten oder sie unterrichten Musik, sowohl an allgemeinbildenden Schulen als auch an Privatschulen. Auch im Musikmanagement und in den Medien, etwa im Journalismus, Lektorat oder Theater-, Film- und Fernsehproduktionen finden sich vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: