Corona-Krise: Hinweise für Reisende aus dem Ausland

Welche Einreisebeschränkungen gibt es für die Heimatländer? Wo kann ich mich melden, wenn ich Symptome zeige? Hier findet ihr Informationen für Reisende in Deutschland.

Reisebeschränkungen, deutscher Polizist
dpa

Hier beantworten wir euch die wichtigsten Fragen über die Corona-Krise, was Deutschland unternimmt und was davon euch betreffen könnte und wo ihr euch informieren könnt.

Wo kann ich mich über Einreisebeschränkungen in meinem Heimatland informieren?

Am besten informiert ihr euch bei der Botschaft eures jeweiligen Landes. Viele ausländische Botschaften in Deutschland haben zudem einen Krisenstab eingerichtet, um ihre Staatsbürger und –bürgerinnen über die aktuelle Situation auf dem Laufenden zu halten.

Kann ich ungehindert nach Deutschland einreisen?

Seit dem 18. März gilt in der gesamten Europäischen Union ein 30 tägiges Einreiseverbot für Nicht-EU-Staaten. Der Einreisestopp betrifft alle Flug- und Schiffsreisen, die ihren Ausgangspunkt außerhalb der Europäischen Union haben.

Ausnahmen gibt es für Drittstaatsangehörige, die ein langfristiges Aufenthaltsrecht in einem EU-Staat haben. Staatsangehörige von EU-Staaten dürfen Deutschland für ihre Durchreise nutzen. Das gilt auch für Menschen aus Großbritannien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.

Wie kann ich in Deutschland reisen?

Die Deutsche Bahn musste auf Grund von neuen Einreiseregeln der Nachbarländer zahlreiche internationale Zugverbindungen früher beenden oder ganz streichen. Zusätzlich schränkt die Deutsche Bahn auf Grund fehlender Fahrgäste ihren Regionalverkehr teilweise ein. Die Zahl der Züge wird an die Nachfrage angepasst.

Welche deutschen Grenzen wurden geschlossen?

Seit dem 16. März hat Deutschland vorübergehend seine Grenzen für Reisende ohne triftigen Grund aus Frankreich, Österreich, Dänemark, Luxemburg und der Schweiz geschlossen. Berufspendler können die Grenzen mit einem Passierschein weiterhin überqueren. Zuvor hatten bereits einige deutsche Nachbarn Grenzschließungen erlassen, darunter Dänemark, Polen, Tschechien und Österreich.

Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich Symptome zeige?

Bei Verdacht auf den Coronavirus könnt ihr die folgenden Telefonnummern anrufen und euch dort über weitere Schritte informieren:

  • Corona-Hotline vom Bundesgesundheitsministerium: 030-34 64 65 100
  • Notfallnummer zur Behandlung von Patienten: 0800-011 77 22
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Hier findet ihr wichtige Informationen des Robert Koch-Instituts zu richtigen Verhaltensweisen im Umgang mit dem Coronavirus.

Hier findet ihr die wichtigsten Informationen, die das Außenministerium zur Corona-Krise zusammengestellt hat.

© www.deutschland.de