1918-1968-2018

Zwei historische Ereignisse und ihre Folgen werden 2018 neu diskutiert. Die großen Themen des Jahres.

Studentenproteste gegen den Vietnamkrieg in Kiel 1968
Studentenproteste gegen den Vietnamkrieg in Kiel 1968 dpa

Deutschland. Zwei geschichtliche Ereignisse rücken 2018 wieder in den Fokus: Das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und der Beginn der 1968er-Bewegung vor 50 Jahren. Was war passiert?

1918: Ende und Anfang

Am 11. November 1918 unterzeichnet eine deutsche Delegation unter Leitung von Staatssekretär Matthias Erzberger in einem Eisenbahn-Salonwagen auf einer Waldlichtung bei Paris den Waffenstillstand. Die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg bedeutet zugleich das Ende des Kaiserreichs. Wilhelm II. dankt ab. In den Wirren der darauffolgenden Revolution wird die Republik ausgerufen. 1919 tritt die Weimarer Verfassung in Kraft.

Unterzeichnung des Waffenstillstand nach dem ersten Weltkrieg
dpa

1968: Eine neue Ära

1968 gehen Tausende von Studenten in Berlin, Frankfurt und vielen anderen Städten der damaligen Bundesrepublik auf die Straßen und skandieren „Unter den Talaren Muff von 1000 Jahren“. Grund für die Protestmärsche waren vor allem verkrustete Gesellschaftsstrukturen, die fehlende Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit und der Vietnamkrieg. Der Protest geht einher mit einem neuen, alternativen Lebensgefühl, das sich vor allem in der Kultur, aber auch in der Politik manifestiert. Anfang der 1970er-Jahre geht aus der 68er-Bewegung die Partei „Die Grünen“ hervor. 

2018: Wichtige Wahlen

2018 stehen in Deutschland aber auch aktuelle politische Entscheidungen an. Im Frühjahr wird mit der Bildung der neuen Bundesregierung gerechnet. Im Herbst stehen Landtagswahlen in den großen Bundesländern Bayern und Hessen an. Die Christlich-Soziale Union (CSU) stellt in Bayern seit 1957 ununterbrochen den Ministerpräsidenten. Hessen wurde von 1946 bis 1999 mit einer Ausnahme von der SPD regiert. Seit 1999 ist die CDU an der Macht, derzeit in einer Koalition mit den Grünen.

Und was noch?

Außerdem wird im Jahr 2018 der 200. Geburtstag von Karl Marx gewürdigt. In seiner Heimatstadt Trier eröffnet am 5. Mai die große Landesaustellung „Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit“ in gleich zwei Museen. Sportbegeisterte blicken gespannt nach Russland. Dort startet am 14. Juni die Fußball-Weltmeisterschaft. Bundestrainer Jogi Löw versucht mit seiner Elf, den WM-Titel zu verteidigen.

© www.deutschland.de