Wachsen – und zwar gemeinsam

Frauennetzwerk „Unidas“ startet Online-Plattform zum Austausch für Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik und belohnt Engagement.

Das „Unidas“-Ziel: Frauenrechte über Kontinente hinweg fördern.
Das „Unidas“-Ziel: Frauenrechte über Kontinente hinweg fördern. Weekend Images Inc./iStock

Jetzt wird es konkret: Das „Unidas“-Frauennetzwerk, das unter der Schirmherrschaft von Außenminister Maas im Mai gegründet wurde, geht in die nächste Phase. Als zentraler Bestandteil der Lateinamerika- und Karibik-Initiative des Auswärtigen Amts, setzt sich „Unidas“ für mehr Chancengleichheit in diesen Regionen ein. Frauen sollen dadurch bessere Möglichkeiten bekommen, ihr Leben autonom zu gestalten, ihre Rechte sollen gestärkt werden und ihre Partizipation erhöht.

„Gerade in Zeiten, in denen einige Staaten unilaterale Wege gehen und Männlichkeitsbilder fördern, die nicht gerade frauenfreundlich agieren, ist ein Zusammenschluss von Frauen wichtig, um hier ein Gegengewicht zu stellen“, sagte Nicola Popovic, Gründungsmitglied des Netzwerkes und Gründerin der GAIC Gender Associations International Consulting.

Um einen solchen produktiven Zusammenschluss zu erleichtern, startet nun eine Online-Plattform, die Raum für Austausch und Kommunikation bietet. Frauen können dort Ideen austauschen, Gruppen bilden und Veranstaltungen organisieren. Die Plattform will Vorbilder zeigen und porträtiert starke Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik. Außerdem werden aktuelle Themen wie die Rolle der Frauen in der Friedenssicherung in den Fokus gerückt und Impulse für Diskussionen gegeben.

Preis für Mut und Ausdauer

Neben der Plattform wird künftig jährlich ein Preis für „Frauenrechte und Demokratie“ verliehen. Damit will „Unidas“ den Mut belohnen, sich für die Gleichstellung der Geschlechter und Rechte der Frauen zu engagieren. Das Auswärtige Amt wird den Mitgliedern des Netzwerks darüber hinaus 2020 rund 350.000 Euro zur Förderung zivilgesellschaftlicher Projekte zur Verfügung stellen.

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: