Bewusst leben

Wie wichtig ist den Deutschen Nachhaltigkeit? Antworten zu Konsum, Verzicht und der größten internationalen Herausforderung.

Naturverbundenheit liegt vielen Deutschen am Herzen.
Naturverbundenheit liegt vielen Deutschen am Herzen. picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Was ist den Deutschen mit Blick auf Nachhaltigkeit am wichtigsten?

Eine Umfrage der Internationalen Hochschule IUBH hat 2020 das persönliche Verhalten der Deutschen mit Blick auf Nachhaltigkeit untersucht und eine hohe Zustimmung für einen Wandel des Lebensstils ermittelt: 75,5 Prozent der Befragten sehen Klimaneutralität als wichtigste Herausforderung der Menschheit in den nächsten Jahren. Eine deutliche Mehrheit ist jeweils zu konkreten Einschränkungen bereit, sei es beim Reduzieren von Flugreisen (64,9 Prozent), bei Autofahrten (64,2 Prozent) oder beim Verzicht auf Lebensmittel, die im Anbau einen hohen Wasserbedarf haben oder über weite Strecken importiert werden müssen (56,9 Prozent).

Wo geben die Deutschen für Nachhaltigkeit Geld aus?

Laut der IUBH-Studie achten die Deutschen besonders bei Lebensmitteln auf Nachhaltigkeitshinweise wie zum Beispiel Bio- oder Fairtrade-Siegel: 69,8 Prozent ist das wichtig. Beim Einkauf von Kleidung (57,8 Prozent) oder anderen Produkten wie zum Beispiel Möbeln (55,3 Prozent) legen immer noch mehr als die Hälfte, aber deutlich weniger der Befragten Wert auf entsprechende Hinweise.

Wie ist mehr Nachhaltigkeit möglich?

Schon 2019 ermittelte die Medienagentur GroupM, dass für die Hälfte der Deutschen der höhere Preis eine wesentliche Hürde beim nachhaltigen Konsum ist. Mangelnde Verfügbarkeit entsprechender Produkte gaben 46 Prozent der Befragten als Hindernis an, 43 Prozent vermissten eine nicht eindeutige Kennzeichnung – und vor allem jüngere Verbraucher zwischen 16 und 29 Jahren wünschten sich, besser über Nachhaltigkeit informiert zu werden.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: