Wie sieht die Stadt der Zukunft aus?

Das 11. World Urban Forum in Kattowitz ist das wichtigste Forum für die internationale Stadtentwicklung – wir stellen es vor.

Maimunah Mohd Sharif, Exekutivdirektorin UN-Habitat
Maimunah Mohd Sharif, Exekutivdirektorin UN-Habitat picture alliance / NurPhoto

Was ist das World Urban Forum?

Das WUF ist eine Tagung des Programms der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen, UN Habitat, die alle zwei Jahre ausgerichtet wird. Die elfte Tagung des Weltstädteforums (WUF11) läuft vom 26. bis 30. Juni in Kattowitz in Polen.

Worum geht es beim WUF11?

Dazu sagt Maimunah Mohd Sharif, Exekutivdirektorin von UN-Habitat: „Die Zukunft der Welt ist unbestreitbar urban. Bis 2050 werden 68 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Städtische Gebiete werden praktisch das gesamte Bevölkerungswachstum der Welt aufnehmen. Städte erwirtschaften 80 Prozent des weltweiten BIP. Aber sie sind auch die Hauptleidtragenden jeder Art von Krise und die Heimat von einer Milliarde städtischer Armer, die in informellen Siedlungen leben. Es ist daher sehr wichtig, dass wir die Städte richtig gestalten.“

Der Tagungsort von WUF11: ICC Kattowitz
Der Tagungsort von WUF11: ICC Kattowitz

Die Themen beim WUF sind in sogenannte Dialoge aufgeteilt. Welche sind das?

 

  • Gerechte urbane Zukunft
  • Grünere urbane Zukunft
  • Innovation und Technologie
  • Zukünftige urbane Wirtschaft und Finanzen
  • Stadtplanung und Governance
  • Aufbau urbaner Resilienz


Zusätzlich wird der Dialog über den Wiederaufbau und die Bewältigung von Krisen in Städten aufgenommen, unter anderem Flüchtlingskrisen.

Wer kommt zur WUF11?

15.500 Fachleute aus 166 Ländern haben sich bisher für die physische oder digitale Teilnahme an den Veranstaltungen in Kattowitz registriert.

Welche Ergebnisse werden vom WUF 11 erwartet?

Maimunah Mohd Sharif: „Aus meiner Zeit als Bürgermeisterin von Penang und meiner lebenslangen Arbeit im Bereich der Stadtplanung und -entwicklung weiß ich, dass es keinen Ersatz für den Austausch von Ideen und die Anhörung von Gemeinden gibt, wenn es darum geht, den besten Weg für eine Stadt zu finden. WUF11 wird daher mit erklärten Empfehlungen enden, die Vertreterinnen und Vertreter der Regierung, der Zivilgesellschaft und des Privatsektors mit in ihre Heimatstädte nehmen, um sie dort weiter zu diskutieren und umzusetzen.“

Welche Rolle spielt Deutschland bei der WUF11?

Deutschland wird mit einem Pavillon zum Thema „Die lebenswerte Stadt der Zukunft“ vor Ort sein und eine Reihe von Veranstaltungen zu diesem Thema anbieten. Die deutsche Regierung unterstützt den Weg zu nachhaltigen Städten weltweit mit fachlicher Expertise und finanzieller Förderung.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: