Was zieht die Menschen nach Berlin?

Die Bundeshauptstadt lockt Menschen aus aller Welt nach Deutschland. Wir erklären euch, was Berlin so attraktiv macht.

Berlin: Viel Platz für Buntes und Kreatives
Berlin: Viel Platz für Buntes und Kreatives Shutterstock

Schon seit Jahrzehnten genießt Berlin den Ruf einer internationalen Metropole, die Menschen aus der ganzen Welt anzieht. Und das hat viele gute Gründe:

Die deutsche Hauptstadt: kreativ und bunt

Die deutsche Hauptstadt mit ihren 3,7 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner ist nicht nur das politische Zentrum Deutschlands und die Stadt, in der sich an fast jeder Ecke Schauplätze deutscher Geschichte finden. Heute gilt Berlin auch als eine der kreativsten Städte Deutschlands: Zu diesem Bild tragen die zahlreiche Kunstgalerien und  eine lebendige Street Art Szene genauso bei wie die Startup-Kultur. Dazu kommt eine bunte und wilde Partyszene mit legendären Clubs wie dem international berühmt und berüchtigten Berghain.

Wer sich vom großstädtischen Trubel erholen möchte, kann sich zugleich an einem der rund 3.000 Seen oder in den 2.500 Parks und Naherholungsgebieten in und um Berlin entspannen.

Vom Brandenburger Tor bis zur Büste der Nofretete

Zu den Berliner Klassikern gehören das Brandenburger Tor, die Berliner Mauer, das Reichstagsgebäude oder der Berliner Fernsehturm als höchstes Bauwerk Deutschlands. Die Berliner Museumsinsel ist das größte Museumsensemble der Welt und gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Im Neuen Museum findet sich dort auch die berühmte Büste der Nofretete. Neben den berühmten Häusern auf der Museumsinsel im Herzen Berlins gibt es aber noch 170 weitere Museen – vom Katzenmuseum bis zum Haus der Zukünfte.

Hippe Stadtteile im Osten und Westen der einst geteilten Stadt

Zwar ist die Mauer in Berlin noch vielerorts erkennbar, doch Unterschiede zwischen Ost und West gibt es nur noch wenige. Während der Mauerzeiten entstand vor allem in Westberlin eine Kreativszene, die in den 1990er- und 2000er-Jahren langsam in den Osten wanderte. Heute sind viele angesagte Clubs und Galerien vor allem in Ostberlin angesiedelt. Zu den hippsten Stadtteilen zählen deshalb vor allem Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Mitte – alle drei liegen im Osten der Stadt.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: