Man spricht Deutsch

Zum Welttag der Muttersprache: Wieso es viel mehr deutsche Wörter gibt, als alle gedacht haben. Überraschende Fakten zur deutschen Sprache.

Deutsch als Muttersprache
Aus 26 Buchstaben bildet das Deutsche 23 Millionen Wörter. Doin Oakenhelm - stock.adobe.com

Wie viele Menschen sprechen Deutsch als Muttersprache?

Rund 130 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Mutter- oder Zweitsprache. Deutsch ist die meist gesprochene Muttersprache in der Europäischen Union und Amtssprache in sieben Ländern. In 42 Ländern gibt es 7,5 Millionen Menschen, die einer Deutsch sprechenden Minderheit angehören.

Wie viele Menschen haben Deutsch als Fremdsprache gelernt?

289 Millionen! So viele Menschen rund um den Globus haben nach einer Berechnung des Germanisten Ulrich Ammon irgendwann mal Deutsch gelernt. Wie gut sie es sprechen, ist eine andere Frage. Aktuell lernen 15,4 Millionen Menschen weltweit Deutsch als Fremdsprache, 90 Prozent sind Schüler, 10 Prozent Erwachsene.

Quick facts
100
Millionen Menschen

sprechen Deutsch als Muttersprache. Es ist die meistgesprochene Muttersprache in Europa.

15,4
Millionen Menschen

lernen weltweit Deutsch als Fremdsprache.

2.000
Schulen

gehören weltweit zum Netzwerk der PASCH-Schulen, die deutsche Sprache und Kultur vermitteln.

600.000
Schülerinnen und Schüler

auf der ganzen Welt lernen Deutsch an einer PASCH-Schule.

120
Länder

sind im PASCH-Netzwerk vertreten.

Wie viele Wörter hat die deutsche Sprache?

Mehr als gedacht. Deutschlerner wissen, wie schnell zwei Substantive zusammengesetzt ein neues Wort ergeben. Das macht das Zählen schwierig. 2013 kamen Berliner Linguisten auf 5,3 Millionen deutsche Wörter. 2017 ermittelte die Redaktion des Rechtschreibstandardwerks Duden, dass das aktuelle Deutsch fast 23 Millionen Wörter (nur Grundformen) umfasst. Basis der Erkenntnis ist eine gigantische digitale Textsammlung aus Sachtexten und Literatur, die zusammen 40.000 Büchern entsprechen. Der neuste Duden kommt aber mit 145.000 Stichwörtern aus. Und ein Durchschnittsprecher nutzt nur 12.000 bis 16.000 Wörter.

Welche Wörter kommen am häufigsten vor?

„Der, die, das“ – der bestimmte Artikel, den alle Deutschlerner gut kennen, steht auf Platz eins. Es folgen „in“ und „und“.

Welches Wort hat die meisten Buchstaben?

Im Duden: „Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung“ mit 44 Buchstaben.

Was hat es mit dem Tag der Muttersprache auf sich?

Die UN haben den 21. Februar zum Internationalen Tag der Muttersprache erklärt, weil etwa die Hälfte der 6.000 Sprachen weltweit zu verschwinden droht. Das Deutsche gehört nicht dazu, es ist eine der zehn meistgesprochenen Sprachen. Doch in Deutschland gibt es regionale Sprachen, die immer weniger Menschen beherrschen: Das Nordfriesische und das Saterfriesische sind nach dem Atlas der bedrohten Sprachen besonders gefährdet.

 

Wo kann man Deutsch lernen?

Zum Beispiel an einem der 159 Goethe-Institute in 98 Ländern oder an einer der 2.000 Schulen rund um den Globus des Netzwerks „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“. Online-Angebote gibt es bei der Deutschen Welle, dem Goethe-Institut oder Deutsch-Uni online.

Internationaler Tag der Muttersprache am 21. Februar 2018

© www.deutschland.de