Pro und Contra Tempolimit

Deutschland schreibt als einziges Industrieland kein Tempolimit vor. Deshalb wird es immer wieder heiß diskutiert. Die neuen Argumente.

Tempolimit oder freie Fahrt, das ist die Frage
Tempolimit oder freie Fahrt, das ist die Frage dpa

Kaum ein Thema wird in Deutschland so leidenschaftlich diskutiert wie das Tempolimit auf Autobahnen. Seit der Massenmotorisierung in den 1950er-Jahren ist es regelmäßig ein Thema. Auch jetzt wieder.

Was ist der Anlass?

Im Frühjahr hat die Regierungskommission „Nationale Plattform Zukunft der Mobilität“ im Zwischenbericht „Wege zur Erreichung der Klimaziele 2030 im Verkehrssektor“ auch ein generelles Tempolimit auf Autobahnen in die Diskussion gebracht. „Besonders auf Autobahnen können sich energieintensives Bremsen und Beschleunigen durch eine Harmonisierung der gefahrenen Geschwindigkeiten verringern lassen“, lautet die Begründung.

Wer ist für ein Tempolimit?

Neben der Regierungskommission befürworten vor allem Umweltverbände, Klimaschützer und die Gewerkschaft der Polizei das Tempolimit. Sie argumentiert, dass sich nur damit die Zahl der Verkehrsunfälle reduzieren lasse. Im Jahr 2018 kamen in Deutschland 3.265 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben, fast 400.000 wurden verletzt.

Wer ist gegen ein Tempolimit?

Die deutschen Automobilclubs sind dagegen. Der ADAC findet Geschwindigkeitsbeschränkungen auf unfallträchtigen Strecken und bauliche Sicherheitsmaßnahmen sinnvoller als ein generelles Tempolimit. Der AvD bezweifelt den Einfluss eines Tempolimits auf Unfallzahlen.

Wie ist die Lage?

Bereits auf 30 Prozent der Autobahnen, genauer auf 7.640 Kilometern, gilt ein Tempolimit. auf den übrigen 18.150 Kilometern gilt die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h.

Wie steht die Bundesregierung zum Tempolimit?

Umwelt- und Verkehrsministerium vertreten die Haltung, dass ein Tempolimit für den Klimaschutz zu wenig bringe. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beziffert die Verringerung des CO2-Ausstoßes auf weniger als 0,5 Prozent.

Unser Tipp

Wer sich auf Autobahnen und Landstraßen an die Richtgeschwindigkeit hält, merkt schnell, dass er mit weniger Sprit umweltschonender, günstiger, entspannter und fast genauso schnell ans Ziel kommt.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: