Schritt für Schritt zum Job in Deutschland

Welche Chancen habe ich? Wie finde ich einen passenden Job? Brauche ich ein Visum? Hier erfährst du es.

Fachkräfte haben in Deutschland gute Chancen.
Fachkräfte haben in Deutschland gute Chancen. Morsa Images/istock/Getty Images

1. Chancen prüfen

Der Quick-Check des Portals Make it in Germany zeigt eure Chancen auf Arbeit in Deutschland. Gefragt sind unter anderem Ärzte, Pflegekräfte, Ingenieure, Mechatroniker, IT-Spezialisten und Lokführer. Am besten klärt ihr schon vor der Jobsuche, ob ihr ein Visum benötigt, um in Deutschland zu arbeiten.

Die zehn am meisten gesuchten Berufe in Deutschland

2. Qualifikation anerkennen lassen

Für viele Stellen ist es nützlich, für manche sogar Pflicht, dass der Berufs-, oder Bildungsabschluss deines Heimatlandes in Deutschland anerkannt wird. Ob das für dich gilt, kannst du im Portal Anerkennung in Deutschland prüfen.

3. Arbeitsplatz suchen

Die Jobbörse von Make it in Germany listet Arbeitsplätze, bei denen internationale Fachkräfte ausdrücklich erwünscht sind. Sucht außerdem bei der Bundesagentur für Arbeit, in großen Jobportalen wie Stepstone, Indeed und Monster oder bei den Stellenangeboten von Business-Netzwerken wie LinkedIn oder Xing. Wenn ihr euch für bestimmte Unternehmen interessiert, schaut direkt auf deren Website nach offenen Stellen.

Überblick über Jobbörsen in Deutschland

4. Bewerbung schreiben

Standard für eine Bewerbung bei einem deutschen Unternehmen sind ein Anschreiben, ein Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse und Referenzen. Achtet darauf, ob ihr die geforderten Qualifikationen erfüllt und hebt sie im Anschreiben hervor.

5. Visum beantragen

Kein Visum zum Arbeiten in Deutschland benötigen Bürger und Bürgerinnen aus EU-Staaten, aus der Schweiz, aus Liechtenstein, Norwegen und Island.

Ihr seid Staatsbürger von Australien, Israel, Japan, Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA? Dann könnt ihr ohne Visum einreisen und bis zu drei Monate in Deutschland bleiben. Aber um hier zu arbeiten, müsst ihr eine Aufenthaltserlaubnis für Erwerbstätigkeit beantragen.

Alle anderen benötigen ein Visum. Das beantragt ihr erst, wenn ihr bereits einen Arbeitsvertrag in Deutschland vorweisen könnt. Lasst euch einen Termin bei der deutschen Botschaft in eurem Land geben und besprecht mit dem künftigen Arbeitgeber, dass es eine Weile dauern kann, bis alle Visa-Formalitäten erledigt sind.

Mit einem in Deutschland anerkannten Hochschulabschluss bekommt ihr ein sechsmonatiges Visum für die Jobsuche.

6. Krankenversicherung abschließen

In Deutschland ist eine Krankenversicherung Pflicht, und zwar ab dem ersten Tag eures Aufenthalts.

Hier findet ihr Checklisten für die Suche nach Arbeit in Deutschland

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: