Das Zentrum des Durchschnitts

Haßloch in Rheinland-Pfalz gilt als durchschnittlichste Gemeinde Deutschlands. Warum und was daran so besonders ist, erfährst du hier.

Das Zentrum von Haßloch
Das Zentrum von Haßloch Jonas Raterman - Hassloch

Haßloch ist eine Gemeinde wie scheinbar viele andere in Deutschland. 21.000 Einwohner aus 83 Nationen leben dort. Es gibt alle Schularten, 27 Sportvereine und mehrere Supermärkte. Obwohl die Gemeinde eine der größten in Deutschland ist, geht es eher beschaulich zu. Der Ort habe seinen „dörflichen Charakter“ bewahrt, sagt Marcel Roßmann, Sprecher der Gemeinde. Doch es gibt etwas, das Haßloch von anderen Gemeinden unterscheidet: In den Supermärkten stehen Produkte, die es sonst nirgendwo zu kaufen gibt. Und in einigen TV-Geräten laufen Werbespots, die im Rest von Deutschland niemand kennt.

Testmarkt für neue Konsumgüter
Testmarkt für neue Konsumgüter picture alliance / dpa

Gerade weil Haßloch so durchschnittlich ist und schon früh Kabelfernsehen bekam, hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die Gemeinde 1986 zum Testgebiet für neue Konsumgüter auserkoren. Seitdem erprobt das Marktforschungsinstitut im Auftrag von Unternehmen die Markttauglichkeit neuer Produkte. An echten Kunden und in echten Läden. Die Schokolade mit Pfefferkörnern, die Seife mit Mangoduft – sind die neu? Einkaufen in Haßloch ist immer auch ein bisschen Ratespiel. Eines ohne Auflösung allerdings. Denn die GfK verrät nicht, welche Produkte gerade getestet werden.

Ein Teil der Haßlocher Haushalte hat eine GfK-Chipkarte, die bei jedem Einkauf gescannt wird. Hinsichtlich Altersstruktur und Einkommensverteilung sind die Testteilnehmer ein verkleinertes Abbild aller Haushalte in Deutschland. Testprodukte, die die Haßlocher verschmähen, nehmen die Firmen nicht ins Sortiment auf. Was dagegen gut ankommt, wird später im ganzen Land verkauft.

Haßloch hat noch etwas, was es so besonders macht

Um auf die neuen Produkte aufmerksam zu machen, wird für die Testteilnehmer eine eigene Werbewelt inszeniert: Die GfK betreibt ein TV-Studio in Haßloch, um Werbesports bei Privatsendern einzuspielen. Auch im Radio und auf Plakatwänden werden die Testprodukte beworben. Selbst Druckmaschinen werden angehalten, um Werbeanzeigen in der Regionalzeitung und in einer TV-Zeitschrift zu platzieren.

Doch gibt es eigentlich etwas, das Haßloch jenseits seiner gläsernen Durchschnittskonsumenten einzigartig macht? Gewiss, einen Freizeitpark mit Achterbahn hat nicht jedes Dorf zu. Doch was Haßloch wirklich besonders mache, sei das „ausgeprägte Vereinsleben“, sagt Gemeindesprecher Roßmann. Mehr als 120 Vereine gebe es im Ort und damit überdurchschnittlich viele Feste. Typisch deutsch?

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: