„Entdecke DE“: Lebensart am Kaiserstuhl

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland. Im Sommer in die europäische Region Kaiserstuhl im Südwesten.

picture-alliance/dpa - Ihringen am Kaiserstuhl

„Quel beau jardin – welch schöner Garten“ soll der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. gerufen haben, als er anno 1681 über die Rheinebene auf den Kaiserstuhl schaute. Herausragend ist nicht nur die Landschaft in dem malerischen Mittelgebirge im äußersten Südosten der Bundesrepublik. Hier, wo die französische „Cuisine“ herüberduftet, liegt eine der Schlemmerecken Deutschlands.

Dass die Menschen hier etwas vom guten Leben verstehen, hat auch mit dem Wein zu tun, der auf dem Vulkangestein schon seit dem Jahr 670 unter besonderen Bedingungen wächst. Im Kaiserstuhl meint es der Himmel besonders gut mit den Trauben. Um die Frage, wie gut genau, hat es zwischen der Gemeinde Ihrigen und anderen Flecken in Deutschland sogar einen Wettbewerb gegeben: darüber, wo genau „Deutschlands wärmster Ort“ liegt. Unbestritten ist, dass die Sonne am Kaiserstuhl deutlich öfter scheint als in vielen anderen Gegenden. Deshalb wird die Region im Bundesland Baden-Württemberg gerne mit dem Adjektiv „mediterran“ versehen. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier einige der besten Weine Deutschlands. Dieser Ruhm reist mit den Etiketten auf Tausenden Flaschen in die Welt, wo sich Sommeliers von London bis Tokio bemühen, Namen wie „Grauburgunder vom Ihringer Winklerberg“ auszusprechen.

Aber es sind nicht nur die Reben, die die Gegend prägen. Noch vor den Weinfesten im Herbst feiern die Dörfer im Sommer die Früchte der Streuobstwiesen: pralle rote Kirschen, saftige Zwetschgen, knackige Äpfel, aromatische Birnen, Beeren und Nüsse. Vieles landet direkt auf den Tellern der Sterneküchen wie der Adlerwirtschaft von Franz Keller, jenem legendären Gastronom, der in dem Dorf Oberbergen einen der ersten Michelin-Sterne überhaupt nach Deutschland geholt hatte. Einfacher geht es in den Straußenwirtschaften zu, jenen improvisierten Gartenlokalen, die vom Sommer bis zur Weinlese zur Einkehr laden. Hier, in den Weinbergen, kann man an klaren Tagen ein einmaliges Panorama genießen: in der Ferne die Hänge der Vogesen im Elsass, das grüne Rheintal und Freiburg mit den Höhenzügen des Schwarzwaldes dahinter. Der Kaiserstuhl – ein schöner Garten mit Aussicht.

http://kaiserstuhl.fit-tourist.de/?gclid=CI6Mkf7tq7cCFWfItAod1nYArg

© www.deutschland.de