Deutsch lernen und Karriere machen

Gute Deutschkenntnisse bieten jungen Menschen weltweit beste Chancen für Studium und Beruf. Zwei Erfolgsgeschichten.

Gresa Kabashi
Gresa Kabashi privat

Gresa Kabashi: Zur Ausbildung nach Deutschland

Für Gresa Kabashi war es ein Glücksfall, dass in ihrer Heimatstadt Prizren im Kosovo 2005 eine neue Schule öffnete, die Deutsch als Fremdsprache anbot. Damals war sie elf Jahre alt. Heute sagt die 25-Jährige: „Die deutsche Sprache hat meinen Karriereweg beeinflusst und mir sowohl in der Ausbildung als auch in Studium und Beruf geholfen. Ohne Sprachkenntnisse hätte ich es wahrscheinlich nicht nach Deutschland geschafft.“

Noch ein günstiger Umstand: Das Loyola-Gymnasium, an dem Gresa 2012 ihr Abitur ablegte, unterhält eine Ausbildungskooperation mit großen deutschen Unternehmen. Diese bieten einmal im Jahr Schülerinnen und Schülern der 12. Klasse die Chance ein Praktikum und danach eine Ausbildung in Deutschland zu absolvieren. „Ich war eine von ihnen und bin sehr dankbar dafür,“ sagt sie.

Jetzt lebt Gresa im Städtchen Oelde in Nordrhein-Westfalen und ist bei einem mittelständischen Technologieunternehmen angestellt. „2015 habe ich meine Ausbildung als Technische Produktdesignerin abgeschlossen. Seitdem studiere ich berufsbegleitend Wirtschaftsingenieurwesen und schreibe gerade meine Bachelorarbeit.“

Siyana Dimitrova: Mit Stipendium an die Universität

Auch für Siyana Dimitrova aus Bulgarien hat es gelohnt die deutsche Sprache zu lernen und ein Ziel vor Augen zu haben. Ihre Begeisterung steckt an: „Ich möchte anderen vermitteln, wie toll es ist, in Deutschland zu studieren und wie viele Chancen das eröffnet. Und ich möchte zeigen, dass man es schaffen kann.“

Siyana Dimitrova
Siyana Dimitrova Cordula Flegel

Die junge Frau hat in ihrem Heimatland an einer PASCH-Schule Deutsch gelernt. Sie wollte gerne in Deutschland studieren, obwohl das für ihre Familie sehr teuer sein würde. Dann ergab sich am Ende der zwölften Klasse die große Chance: Ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD). Siyana bestand das Bewerbungsverfahren und kam 2012 zum Studieren nach Magdeburg. Heute hat sie ihren Bachelor in Journalismus und Master in Medienbildung in der Tasche.

Jetzt engagiert sich Siyana an ihrer Hochschule als Studienbotschafterin und unterstützt so andere  Schulabsolventinnen und -absolventen aus dem Ausland auf ihrem Weg zum Studium in Deutschland.

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: