Neue Forschungswege

Deutschland bietet internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine attraktive Forschungslandschaft und vielfältige Förderung.

Deutschland bietet internationalen Forschenden attraktive Möglichkeiten.
Deutschland bietet internationalen Forschenden attraktive Möglichkeiten. Nestor - stock.adobe.com

Was zeichnet die deutsche Forschungslandschaft aus?
Starke Organisationen, gute Finanzierung: Deutschland zählt über 1.000 öffentlich geförderte Forschungsinstitutionen, hinzu kommen zahlreiche Zentren für Forschung und Entwicklung in der Wirtschaft. Zuletzt haben die unternehmensinternen Jahresausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland mit 75,6 Milliarden Euro ein neues Rekordhoch erreicht. Auch der Staat und die Hochschulen tragen dazu bei, dass Deutschland international in der Spitzengruppe der Länder rangiert, die mehr als 3 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für FuE ausgeben. Mit seiner Exzellenzstrategie stärkt Deutschland seine Hochschulen in der Spitze wie auch in der Breite. Mit der Hightech-Strategie 2025 setzt das Land unter anderem auf Innovationen bei der Bekämpfung von Krebs, der Reduzierung von Plastik in der Umwelt und auf eine weitgehend treibhausgasneutrale Industrie.

Welche Karrierechancen gibt es in Deutschland?
Forschenden in unterschiedlichsten Karrierephasen bietet Deutschland vielfältige Optionen. Das beginnt mit den Doktoranden: Deutschland zählt mit großem Abstand die meisten Promovierenden in der Europäischen Union, durchschnittlich über 5.500 internationale Doktoranden machen jährlich ihren Abschluss in Deutschland. An den Hochschulen stehen auch rund 3.500 Professorinnen und Professoren aus anderen Ländern für die weiter zunehmende Internationalisierung. Beim Anteil des FuE-Personals an der Gesamtzahl der Erwerbstätigen liegt Deutschland klar über dem Durchschnitt der Europäischen Union und auch vor China und Japan. Rund zwei Drittel dieser Beschäftigten treiben in der Wirtschaft Innovationen voran.

Wie werden internationale Forschende in Deutschland gefördert?
Deutschland legt großen Wert auf die Förderung forschungsgetriebener Innovation. Rund ein Drittel der Ausgaben für FuE leistet die öffentliche Hand. Zahlreiche Organisationen, darunter der DAAD und die Alexander von Humboldt-Stiftung, fördern internationale Forschende, über 33.000 von ihnen werden aktuell mit Stipendien unterstützt. Einen umfangreichen Überblick zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten bieten das Portal „Research in Germany“ und die Broschüre „Funding your research in Germany.

Gezielt nach Stipendien suchen, könnt ihr in dieser Datenbank.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: