Rattle wird Chefdirigent in München

Der langjährige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker übernimmt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

London Symphony Orchestra - Trafalgar Square.
dpa

München (dpa) - Der Brite Sir Simon Rattle wird Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Er werde sein Amt zur Spielzeit 2023/2024 antreten, teilte der Bayerische Rundfunk am Montag in München mit.

Der langjährige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und derzeitige Chef des London Symphony Orchestra gilt als eine der herausragenden Dirigentenpersönlichkeiten unserer Zeit, er steht für Offenheit, Erneuerung und Aufbruch innerhalb der klassischen Musikwelt. Für die Musiker des BR-Symphonieorchesters war Rattle schon lange der Wunschkandidat.

«Der Bayerische Rundfunk ist sehr glücklich, dass Sir Simon als neuer Chefdirigent nach München kommen wird. Mit seiner Leidenschaft, mit seiner künstlerischen Vielseitigkeit und mit seinem einnehmenden Charisma wird er ein überaus würdiger Nachfolger von Mariss Jansons sein», sagt  Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks.

(Mit Material des BR)

Mehr über Kultur in Deutschland