Niemals vergessen!

Wie Deutschland die Erinnerung an den Holocaust wach hält
Wie Deutschland die Erinnerung an den Holocaust wach hält und sich für Versöhnung engagiert.

Der arabische Schindler

Mod Helmy war ein mutiger Mann. Im Berlin der Nazi-Zeit rettete der Muslim mehreren Juden das Leben. Der ungewöhnlichen Geschichte spürte der Israeli Igal Avidan nach.

Gegen das Vergessen

Begegnung am Ort des Schreckens: Jugendliche aus der ganzen Welt kommen in Dachau zusammen, wo die Nazis Zehntausende Menschen ermordeten.

Die Erinnerung bewahren

Deutschland und Israel kooperieren eng in der Holocaustforschung, die israelische Gedenkstätte Yad Vashem wird auf vielfältige Weise unterstützt.

Gegen Hass und Angst

Mehr als 80 Jahre liegen zwischen der Holocaust-Überlebenden Margot Friedlander und zwei Schülern aus Berlin. Was haben sie sich zu sagen?

Kultur des Erinnerns

Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann beschreibt den sich verändernden Umgang mit der Erinnerung 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.