Geschichte studieren in Deutschland

Geschichte zu studieren ist von gestern? Nicht mit diesen innovativen Konzepten und Studiengängen deutscher Universitäten.

60 Hochschulen in Deutschland bieten ein Geschichts-Studium an.
60 Hochschulen in Deutschland bieten ein Geschichts-Studium an. vectorfusionart - stock.adobe.com

Experten für Öffentlichkeit: Public History, Freie Universität Berlin

Wie wird ein Gedenktag in den Medien präsentiert, wie für eine Ausstellung aufbereitet? Auf welche Weise erinnert sich eine Gesellschaft an ihre Geschichte? Der Masterstudiengang Public History in Berlin macht Studierende zu Experten für die öffentlichkeitsbezogene Vermittlung von Geschichte. Die angehenden Historikerinnen und Historiker werden hier für eine Tätigkeit in Medien, Verlagen, Museen, Gedenkstätten und Unternehmen ausgebildet.

Über den Tellerrand: Global History, Universität Heidelberg

Ob Dreißigjähriger Krieg oder Französische Revolution: Traditionelle Geschichtsschreibung konzentriert sich stark auf Europa. Der Studiengang Global History in Heidelberg lehrt Studierende stattdessen, über den historischen Tellerrand zu blicken. Der räumliche Aspekt von Geschichte ist mit einem Schwerpunkt auf dem kulturellen Austausch zwischen Europa und Asien vertreten. Das macht fit für den internationalen Arbeitsmarkt, etwa bei politischen Institutionen oder weltweiten nichtstaatlichen Organisationen.

Auf dem neuesten Stand: Neuere und Neueste Geschichte, Universität Jena

Aktueller geht es kaum. Im Zentrum des Studiums Neuere und Neueste Geschichte in Jena steht die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts: Nationalsozialismus, Bundesrepublik, DDR. Es geht um Medien-, Unternehmens- und Geistesgeschichte oder auch um die Geschichte der Juden in Deutschland. Der Studiengang und das angegliederte „Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts“ werden von dem renommierten Historiker Norbert Frei geleitet.

Forschungsschwerpunkt „Müll“: Rachel Carson Zentrum München

Studierende können das Fach Geschichte selbst zu ihrem persönlichen Forschungsgegenstand machen, etwa am Rachel Carson Center in München. Hier wird zum innovativen Thema Umweltgeschichte gearbeitet, es gibt Forschungsschwerpunkt wie „Müll in Umwelt und Gesellschaft“. Heraus kommen Projekte über historische Weideflächen in Nordkolumbien oder eine Reihe Dokumentarfilme zum Thema Umwelt. Doktoranden-Stellen werden auch international ausgeschrieben. Darüber hinaus besteht ein Austauschprogramm mit der University of Kansas.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: