Deutschland hat gewählt: SPD vor CDU/CSU

Die Bundestagswahl 2021 ist beendet, hier erfährst du das Ergebnis.

SPD wins election
picture alliance/dpa

Berlin. – Die SPD mit Olaf Scholz hat die Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis gewonnen. Sie erhielt 25,7 Prozent der Stimmen.

Die CDU/CSU mit Armin Laschet erhielt 24,1 Prozent der Stimmen, die Grünen mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock bekamen 14,8 Prozent. Auf die FDP entfielen 11,5 Prozent, auf die AfD 10,3 Prozent und auf die Linke 4,9 Prozent. Weil sie drei Direktmandate erringt, zieht sie dennoch in Fraktionsstärke in den Bundestag ein.

Keine der übrigen Parteien erhielt mehr als 5 Prozent der Stimmen, die für den Einzug ins Parlament benötigt werden. Da keine Partei eine eigene Mehrheit hat, werden nun Verhandlungen der Parteien über die Bildung einer Regierungskoalition beginnen. Diese Koalition wird vermutlich über eine Mehrheit im Bundestag verfügen. Eine theoretisch mögliche Minderheitsregierung hat es in der Geschichte der Bundesrepublik noch nicht gegeben.

Die Sitzverteilung im neuen Bundestag: SPD 206 (2017: 153), CDU/CSU 196 (2017: 246), Grüne 118 (67), FDP 92 (80), AfD 83 (94), Linke 39 (69). Der Südschleswigsche Wählerverband der dänischen Minderheit hat einen Sitz. (mit dpa)