Ist die deutsche Sprache…?

Ist Deutsch schwer zu lernen? Ist es verwandt mit Latein? Wir beantworten die bei Google meistgesuchten Fragen zur deutschen Sprache.

Was sie schon immer über die deutsche Sprache wissen wollten.
Was sie schon immer über die deutsche Sprache wissen wollten. Krakenimages.com - stock.adobe.com

Zur deutschen Sprache stellen Internetnutzer auf Google viele Fragen. Hier findet ihr Antworten.

Ist die deutsche Sprache schwer zu lernen?

Schon der US-Schriftsteller Mark Twain fand, die deutsche Sprache sei voller Fallstricke. Mit seinem satirischen Essay „Die schreckliche deutsche Sprache“ spricht er manchem Deutschlernenden aus der Seele. Ja, es gibt viele Fälle, drei Geschlechter, die Grammatik hat ihre Tücken und die Aussprache fällt vielen nicht leicht. Aber ob Deutsch tatsächlich schwer zu lernen ist als andere Sprachen? Wir glauben: nein. Und mit diesen Tipps ist es auf jeden Fall gleich viel leichter.

Stirbt die deutsche Sprache aus?

Immer wieder liest man, die deutsche Sprache sterbe aus. Dass im Alltagsdeutsch viele Anglizismen verwendet werden, muss allerdings keine Existenzbedrohung sein. Im Gegenteil: „Wir nehmen die Beschwerden der Bevölkerung ernst, betrachten aber Fremdwörter, die keine deckungsgleiche Entsprechung im Deutschen haben, als Bereicherung für unseren Wortschatz“, sagte Andrea-Eva Ewels, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Deutsche Sprache. Fest steht, dass Deutsch aktuell für rund 130 Millionen Menschen Mutter- oder Zweitsprache ist und dass rund 15,45 Millionen Menschen weltweit Deutsch lernen, Tendenz steigend. So schnell kann die Sprache also nicht aussterben.

 

google autocomplete

Ist die deutsche Sprache mit Latein verwandt?

Ja, beide gehören zur indogermanischen Sprachfamilie, aber das Deutsche stammt nicht vom Lateinischen ab. Deutsch und Latein sind vielmehr nur über einen gemeinsamen Vorfahren verwandt: das sogenannte Proto-Indoeuropäisch, das aus bestehenden Sprachen rekonstruiert wurde. Beobachten lässt sich die Verwandtschaft zum Beispiel an Worten wie „Vater“, lateinisch „pater“ oder „Nase“ und „nasus“. Fast wichtiger für die Nähe mancher Wörter ist jedoch die Verwendung von Latein als Hochsprache und Kirchensprache über viele Jahrhunderte im deutschen Sprachraum.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: