Lernen mit Literatur

Wer Deutsch lernt, kennt Goethe und Kafka. Für den Spracherwerb eignet sich Gegenwartsliteratur besser. Wir stellen die besten Methoden vor.

Bücher lassen sich fast überall lesen.
Bücher lassen sich fast überall lesen. picture alliance / dpa Themendienst

Wer ein Land wirklich kennenlernen will, sollte sich mit dessen Literatur beschäftigen. Ein hervorragender Anlass ist die Frankfurter Buchmesse, denn die Gegenwartsliteratur gibt einen guten Einblick in das Denken und Handeln der Menschen heute – anders als die Klassiker. Ein weiterer  Vorteil: Die Sprache ist aktuell. Wir stellen euch drei Möglichkeiten vor, wie ihr mit Hilfe aktueller Literatur eure Deutschkenntnisse vertiefen könnt.

 

robert seethaler

 

Lesungen im Internet

Ein großes Problem beim Sprachenlernen über Literatur ist die Aussprache. Die Schriftsprache gut zu beherrschen, heißt noch nicht, sich auch verständigen zu können. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet die außergewöhnliche Website ZehnSeiten.de. Zahlreiche Autorinnen und Autoren lesen hier in Videos zehn Seiten aus ihren eigenen Büchern vor: Romane, Biografien oder auch Krimis. Dieses außergewöhnliche Projekt stellt also nicht nur aktuelle Literatur vor, sondern in kurzen Lesungen auch die Menschen, die sie geschrieben haben.

Lernen mit Kinderbüchern

Zum Einstieg in eine Sprache wird oft die Lektüre von Kinder- oder Jugendbüchern empfohlen. Ihre Sprache ist oft etwas einfacher verständlich und näher an der gesprochenen Alltagssprache, ohne dass sie deswegen schlechter oder gar primitiv wäre. Praktisch ist es, wenn es die Bücher auch in Übersetzungen gibt – so lernt es sich leichter. Zum Deutsch lernen bietet sich da Cornelia Funke an. Die wohl erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt inzwischen in den USA, ihre Bücher wurden in 40 Sprachen übersetzt und weltweit viele Millionen Mal verkauft. Zum Üben der Aussprache wichtig: Es gibt sie alle auch als Hörbücher, zum Teil von der Autorin selbst vorgelesen.

Tipps aus der Praxis

Welche Bücher empfehlen Deutschlernende? Das Spektrum ist groß, es reicht von Klassikern wie Johann Wolfgang von Goethe über Franz Kafka oder Hermann Hesse bis zu Gegenwartsliteratur von Wolfgang Herrndorf, Katja Berlin oder Daniel Kehlmann.

Hier kannst du einige ganz persönliche Empfehlungen lesen.

Fakten zur deutschen Sprache, Lerntipps, kostenlose Sprachkurse und wichtige Links für Deutschlerner und Deutschlehrer findet du hier.

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland und die erste Adresse, um Deutsch zu lernen.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: