Vom internationalen Netzwerk lernen

Die Klimavorgaben der EU übertreffen: Der Konvent der Bürgermeister treibt Umweltpolitik weltweit auf kommunaler Ebene voran.

 Kommunen spielen beim Klimaschutz eine besonders wichtige Rolle.
Kommunen spielen beim Klimaschutz eine besonders wichtige Rolle. JFL Photography - stock.adobe.com

2008 gründete die EU-Kommission den Konvent der Bürgermeister, um die Pariser Klimaziele auf kommunaler Ebene umzusetzen. Gemeinden, Städte und ganze Metropolregionen können teilnehmen, wenn sie in ihrem Bereich klimapolitisch aktiv werden und damit die nationalen Klimaziele unterstützen. Das Bündnis wurde so auch international zu einem wichtigen Akteur im Kampf gegen den Klimawandel.

Das Netzwerk

Das zunächst rein europäische Netzwerk wurde schnell zum weltweiten Erfolg: Mehr als 10.000 Kommunal- und Regionalverwaltungen aus 57 Ländern sind dem Konvent bisher beigetreten – regionale Konventbüros gibt es neben Europa in  Nordamerika, Lateinamerika, der Karibik, China, Südostasien, Indien und Japan. In den Netzwerk-Regionen leben mehr als 300 Millionen Menschen. In Deutschland sind 87 Kommunen im Konvent – darunter Großstädte wie Berlin, München und Frankfurt am Main, aber auch kleine Gemeinden wie das bayerische Ascha mit nur knapp 1.500 Einwohnern.

Das Ziel

Mit ihrem Beitritt verpflichten sich die Mitglieder ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 um 40 Prozent zu reduzieren. Dabei sind drei Säulen wichtig: Klimaschutz und Dekarbonisierung, die Stärkung der Anpassungsfähigkeit sowie eine nachhaltige Energieversorgung. Neue Mitglieder müssen binnen zwei Jahren einen Aktionsplan für nachhaltige Energie und Anpassung an den Klimawandel vorlegen und alle zwei Jahre einen Fortschrittsbericht.

Die Unterstützer

Finanzielle, technische und strategische Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Klimapolitik erhalten die Kommunen von den 230 Koordinatoren des Konvents. Regionale Koordinatoren sind lokale Behörden, Bundesländer oder Provinzen. Nationale Koordinatoren sind nationale Behörden, wie Ministerien oder Energieagenturen. Zusätzlich stehen fast 230 regionale, nationale und europäische Non-Profit-Organisationen den Kommunen mit Ratschlägen aus ihrem Fachgebiet zur Seite. Als Inspirationsquelle gibt es eine Datenbank mit fast 10.000 Best-Practice-Beispielen – darunter 107 aus Deutschland.

Hier geht’s zur Webseite: Konvent der Bürgermeister

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: