Baerbock besucht Notunterkunft

Die Bundesaußenministerin hat eine Notunterkunft auf dem Messegelände in Hannover besucht, um sich selbst ein Bild von der Unterbringung Geflüchteter zu machen.

Baerbock besucht Notunterkunft
picture alliance / photothek

Hannover (dpa) - Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat am Sonntag eine  Notunterkunft für Geflüchtete in Hannover besucht. Bei dem etwa einstündigen Rundgang auf dem Messegelände der niedersächsischen Landeshauptstadt hat sich die Grünen-Politikerin selbst ein Bild von der Unterbringung Geflüchteter aus der Ukraine gemacht.  

Ein solcher Besuch sei eine große Chance für die Kommunen, der Bundespolitik das große Engagement vor Ort näherzubringen, sagte ein Stadtsprecher aus Hannover. Zudem könne das Treffen auch genutzt werden, um eine Regierungsvertreterin auf mögliche Schwachstellen im Aufnahmesystem hinzuweisen. Wie schon 2015 dient die Messehalle 27 als Behelfsunterkunft für Flüchtlinge.

Quelle: dpa, Übersetzung: deutschland.de