Einigung über Nord Stream 2

Deutschland und die USA haben ihren Streit über Nord Stream 2 beigelegt. Der Ukraine wurde Unterstützung zugesagt.

Einig bei Nord Stream 2
dpa

Washington/Berlin (dpa) - Im jahrelangen Streit um die deutsch-russische Ostseepipeline haben Berlin und Washington am Mittwoch einen Durchbruch verkündet. Beide Länder veröffentlichten eine gemeinsame Erklärung, in der der Ukraine Unterstützung zugesagt wird. Die beinahe fertiggestellte Ostsee-Pipeline soll russisches Gas nach Deutschland bringen - unter Umgehung der Ukraine, die auf die Einnahmen aus dem Gas-Transit angewiesen ist. Die USA hatten Nord Stream 2 jahrelang massiv kritisiert und sind weiterhin gegen das Projekt, wollen nun aber auf weitere Sanktionen verzichten.

Außenminister Heiko Maas hat den Durchbruch im Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 begrüßt. «Bin erleichtert, dass wir in Sachen Nord Stream 2 mit den USA eine konstruktive Lösung gefunden haben», schrieb der Minister am Mittwoch auf Twitter. «Wir werden die Ukraine beim Aufbau eines grünen Energiesektors unterstützen und uns dafür einsetzen, den Gastransit durch die Ukraine im nächsten Jahrzehnt zu sichern», erklärte der SPD-Politiker weiter. Das Auswärtige Amt schrieb: «Wir stehen als transatlantische Partner fest an der Seite der Ukraine.»

Mehr über Klima und Energie